Aktuelles

Was schrob ich da neulich über Filme überarbeiten? Jetzt hat es mein mittlerweile 10 Jahre alter Hundescheisse-Film November unter die Finalisten eines Filmfestivals in Neapel geschafft. Das dass überhaupt möglich ist, verwundert mich ziemlich. Weit weniger wundert mich allerdings, dass es sich dabei um das Festival für Kino und Psychoanalyse handelt... oder ist das nur ein Klischee?

 
Lauter glückliche Gesichter bei der Preisverleihung der ersten Walter Benjamin Short Film Competition Portbou (Fotografie: Joan Gubert)

Wer sagt denn, dass es sich nicht lohnt, einen Film für die internationale Auswertung komplett zu überarbeiten? "Chaja & Mimi" hat auf der Walter Benjamin Short Film Competition in Portbou (übrigens zum Thema "Grenze") den 2. Platz gemacht. Bin dann doch hingefahren.

Chantal Akerman war zwar kurzfristig verhindert, aber Portbou gefällt mir total gut: neben einem kleinen, feinen und von extrem netten Leuten organisierten Filmfestival gibts hier Strand und gleich daneben Berge - perfekt. Grund genug, wieder zu kommen: Mit dem zweiten Platz hier hat sich der Film automatisch fürs Filmfest in Girona im Herbst qualifiziert. Das könnte ja auch mal Anlass sein, mich endlich mit Walter Benjamin zu beschäftigen...

 

Chaja & Mimi wurde als einer von 10 Filmen für die erste "Walter Benjamin Short Film Competition" ausgewählt, was mich sehr freut. Das Festival ist klein, aber fein und am 22. Juni im spanischen Portbou. Da ich kein Spanisch spreche, werd ich da nicht auftauchen, obwohl Chantal Akerman in der Jury sitzt. Die hätt ich eigentlich ganz gerne mal live erlebt...

 
Edition Filmarche 2008-2010

Meine Filmschule, die Filmarche, bringt wieder eine Best-of-DVD ihrer Kurzfilme, heraus: die Edition Filmarche 2008-2010. Was mich besonders freut, ist, dass Chaja & Mimi auch darauf gelandet ist, zusammen mit 10 weiteren sehr schönen und sehenswerten Kurzfilmen. Die DVD gibts in der Filmarche zu haben, und wer am 12. April 2013 um 16 Uhr noch nichts vorhat, kann im Kino Arsenal am Potsdamer Platz 2 eine Auswahl aus den Filmen sehen - und ja, auch Chaja & Mimi wird gezeigt.

Danach ist übrigens ab 20 Uhr die Release-Party im Foyer der Filmarche - ich hoffe, es wird lustig und voll!

 
Still aus "Rechenzentrum"

Von September bis Dezember 2012 haben Antje Ehmann und Harun Farocki an der Filmarche einen Workshop gegeben, im Rahmen ihres weltweiten Projektes Eine Einstellung zur Arbeit. 25 Leute der Filmarche haben dazu eine ein- bis zweiminütige Plansequenz zu Arbeit gedreht. Die Ergebnisse sind jetzt online, inklusive mein Projekt.

 

 

Seiten

Attualità abonnieren Aktuelles abonnieren