Eric Esser

Erster Kurzfilm 2003. Arbeitet nach dem Studium der Medieninformatik am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Rettet sich 2005 auf die Filmarche, eine selbstverwaltete Filmschule in Berlin, und wählt den Studienschwerpunkt Dokumentarfilm-Regie. Dort ist er verantwortlich für Vorlesungen und Workshops.

Inzwischen Mitglied des Ältestenrats der Filmarche und engagiert im Berufsverband AG DOK. 2014 Artiste en Residence der Rencontres Cinématographiques im französischen Cerbère. 2019 Abschluss des Masterstudiengangs Dokumentarfilmregie an der Filmuniversität in Potsdam-Babelsberg.

Eric Esser lebt und arbeitet an Berlin.

Filmografie

  • 2019  Der Engel der Geschichte (Kurzdokumentarfilm, 10’’)
  • 2018   Rotation (Dokumentarfilm, 72’’)
  • 2014   Geschenkt wurde uns nichts (Dokumentarfilm, 58’’)
  • 2009/2013 Chaja & Mimi (Kurzdokumentarfilm, 10’’)
  • 2006   Dawn of the Dorks (Kurzspiefilm, 22’’)
  • 2006  Cevapcici (Co-Regie, Kurzdokumentarfilm, 10’’)
  • 2004  November (Kurzspiefilm, 5’’)
  • 2003  Buns (Kurzspiefilm, 5’’)